Windlicht basteln aus Beton und FIMO

Windlicht basteln mit Beton und FIMO

    Ich arbeite wirklich gerne mit Beton. Daraus kann man so viel machen. Beton ist formbar und macht deshalb, was man will und ich mag auch diesen wunderbar coolen Look. Eines meiner Lieblings Projekte mit Beton ist das Windlicht Basteln mit FIMO und einem Hauch von Gold – sprich Schlagmetall.

    Typisch für mich, dass ich im Oktober ein Hawaii Windlicht zaubere. Aber egal – ich liebe es einfach heiß und innig – immer nach dem Motto „Weihnachten geht auch am Strand“, ist die Hawaii Blume mein Weihnachtsstern.

    Was mich darauf bringt, dass die Hawaii Blume in diesem Windlicht für meinen ganz persönlichen Geschmack steht. Im Herzen bin ich halt barfuß am Strand und das ist für mich zu jeder Jahreszeit völlig ok. Aber tatsächlich kann man die Blume natürlich durch einen Stern ersetzen und schwups ist das Weihnachtsgeschenk perfekt.

    Eine gute GeschenkIdee ist Gold Wert

    Windlicht basteln aus Beton und FIMO

    Das coole an diesem Windlicht ist nicht nur die Hawaii Blume, sondern vor allem dieses golden schimmernde Innenleben. Um diesen Effekt hin zu bekommen, bedarf es mehr als nur einer Spraydose. Das schafft man tatsächlich nur mit Schlagmetall oder Blattgold.

    Eigentlich ist die Arbeit mit Schlagmetall nicht schwer. Mir kommt es zwischendurch zwar immer etwas kniffelig vor – aber das Ergebnis ist trotzdem jedes mal toll.

    Vom Prinzip geht das Arbeiten mit Schlagmetall ganz einfach. Man pinselt die zu vergoldene Fläche vorher mit Anlegemilch ein (das ist so ein bisschen klebrig wie Latex) wartet 10 Minuten und dann hat man ca. eine Stunde Zeit das Blattgold aufzulegen. Ich benutze dafür immer eine Pinzette und einen Pinsel, rupfe mir von dem Blattgold Blättern kleine Stückchen ab, lege sie auf und drücke sie mit dem Pinsel sanft an. Wenn die komplette Fläche belegt ist, wirbele ich mit dem Pinsel etwas herum um Überstände zu entfernen. Nach ca. ein bis zwei Stunden poliere ich mit einem weichen Tuch nach und das Ergebniss haut mich immer wieder um. Ich stehe nicht auf bling bling – aber auf Schlagmetall fahre ich voll ab.

    DIY Geschenkidee - ein selbst gebasteltes Windlicht aus Beton

    Windlicht basteln aus Beton und FIMO

    Ich finde, ein selbst gebasteltes Windlicht aus Beton und FIMO ist eine wundervolle Geschenkidee. Handgemacht mit ganz viel Liebe und individualisiert über ein persönliches Motiv und dann noch das golden schimmernde Innenleben. Hach .. das ist irgendwie voll mein Ding. Aber ich bin ehrlich – meines behalte ich selber.

    Trotzdem – Weihnachten steht vor der Tür und da werde ich solche Windlichter verschenken. Sicher nicht alle mit einer Aloha Blume – aber vielleicht welche mit einem Stern oder mit einem Herz. Der Vorteil bei der Variante mit dem Stern oder Herz ist, dass man keine Schablone braucht und nichts ausschneiden muss, sondern einfach mit einem Backförmchen ausstechen kann.

    Man kann auch kleine Schlangen, einen Namen, ein Wort oder ein Herz aus FIMO formen und so in den Beton einlassen. Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt. So habe ich auch diese Windlichter mit Herz gebastelt.

     

    Anleitung - Windlicht basteln aus Beton und FIMO

    Windlicht basteln aus Beton und FIMO selber machen

    Das Beton Windlicht wird gegossen. Dafür brauche ich eine Form, in die ich den Beton eingieße und einen Stempel den ich in den Beton einsetze, um die Aushölung in der Mitte zu formen.

    Um eine geeignete Form zu finden, lasse ich mich gerne beim Gang durch den Supermarkt inspirieren. Für mein Windlicht habe ich einen Becher rote Grütze und einen Becher Lassi gekauft.  Der größere Becher mit der roten Grütze ist transparent. Das ist für meinen Zweck perfekt. Der Lassi Becher ist schön schlank und passt perfekt. Wenn ich den kleinen Becher in den großen Becher halte, ist rund herum und auch am späteren Boden ein ausreichend großer Abstand, damit da auch genügend Beton hin fließen kann.

    Ich klebe den leeren Lassi Becher mittig auf die Inneseite des Deckels von dem größeren rote Grütze Becher – das ist mein Stempel.

    Der große Becher wird von innen ganz leicht eingeölt. Da reichen ein paar Tropfen und das wische ich dann auch mit einem Küchenkrepp wieder aus. Der kleinere Becher (Stempel) wird von außen ganz leicht geölt. Das ist die Ausgangbasis für das Gießen meines Betontöpfchens.

    Wiebkes DIY Anleitung für Windlicht aus Beton

    Windlicht basteln aus Beton und FIMO

    Hier fehlt mir leider noch ein Foto. Aber vom Prinzip muss man 2 Farben FIMO so ausrollen und falten, dass ein Farbverlauf entsteht.

    Windlicht basteln aus Beton und FIMO

    Auch hier fehlt das Foto. Die Hawaii Blume habe ich mir ausgedruckt und ausgeschnitten (neidisch auf alle Plotterbesitzer) und dann auf das FIMO gelegt und mit einer Bastel-Nagelschere das FIMO ausgeschnitten. FIMO ist zwar etwas weich aber das funktioniert wirklich viel besser, als man denkt.

    Windlicht basteln aus Beton und FIMO

    Das FIMO klebt ganz wunderbar an der leicht gefetteten transparenten Form. Man kann die Blume auch noch leicht andrücken. dadurch werden sogar die Zacken, die beim Ausschneiden entstanden sind, geglättet.

    Windlicht basteln aus Beton und FIMO

    Jetzt den Beton anmischen und einfüllen. Erst mal nur ein Drittel. Und dann schön rütteln, damit die Luftblasen schon mal raus gehen. Danach den Rest einfüllen – aber alles maximal bis zur Hälfte der Blume.

    Windlicht basteln aus Beton und FIMO

    Jetzt den Stempel einsetzen. Das ist ein kleinerer Becher, der in den Deckel des großen Bechers eingeklebt wurde und der von außen leicht geölt ist, damit er später wieder raus geht.

     

    Jetzt muss man Geduld haben. Durch  den Deckel trocknet der Beton kaum – aber er härtet aus. Deshalb kann man am nächsten Tag den Deckel abnehmen. Der innere Becher wird aber sicher stecken bleiben. Nach ein paar Stunden kann man den inneren Becher entfernen und, wenn alles komplett durch getrocknet ist, wird das Töpfchen fast von alleine aus der Form kommen.

    Windlicht basteln aus Beton und FIMO

    Das völlig durchgetrocknete Töpfchen muss man dann noch nach Anleitung in den Backofen, damit das FIMO fest wird. Danach geht es ans Vergolden.

    Windlicht basteln aus Beton und FIMO

    Man trägt Anlegemilch auf, lässt diese 10 Minuten antrocknen und hat dann ca. eine Stunde Zeit das Schlagmetall in das Töpfchen zu bekommen.

    Die Arbeit mit Schlagmetall ist etwas kniffelig aber das ist nicht schlimm. Wenn das Ergebnis nicht perfekt ist dann gibt es dem Töpfchen sogar einen individuellen Touch. Hier ist die Devise: einfach machen. Nur darauf achten, dass es keinen Luftzug gibt. Das ist bei Schlagmetall nämlich gar nicht gut 😉

    Windlicht basteln aus Beton und FIMO

    Das fertige Windlicht ist dann ein richtiges Kunstwerk. Handgemacht mit ganz viel Liebe von Dir und ein echtes Unikat.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.