Schlagwort: Beton

Tipps Basteln mit Beton

10 Tipps zum Basteln mit Beton

Jetzt verrate ich meine besten Tipps zum Basteln mit Beton.

Hast Du gewusst, dass ich meinen Blog mit Beton DIYs gestartet habe? Also verbindet mich eine längere Geschichte mit diesem Material und deshalb hat es endlich einen extra Artikel verdient.

Zugegeben – Beton ist kein nachhaltiges Material und gerade deshalb helfen Dir meine Eerfahrungen vielleicht, das Material Ressourcen schonend einzusetzen.

Tipp 1 - read the manual

Mit Materialkunde fange ich mal lieber gar nicht erst an – da würde ich vermutlich kein Ende finden …

Aber egal, welches Material Du verwendest – vermutlich wird es ja ein Kreativbeton sein – solltest Du Dir unbedingt die Bedienungsanleitung durchlesen. Da steht nämlich das Mischungsverhältnis von Beton und Wasser drin und dieses soltest Du unbedingt einhalten.

Außerdem steht da auch, wie lange Deine Bauchemie zum Aushärten braucht und die empfohlenen Umgebungstemperaturen solltest Du auch einhalten. Also bei Frost draußen arbeiten oder im Sommer bei sengender Hitze sind schon mal nicht die beste Idee.

Ganz sicher steht auch drauf, dass Du Handschuhe und Atemschutz tragen soltest. Mach das auch – unbedingt !!!  Beton ist Bauchemie und man darf den extrem feinen Staub unter keinen Umständen einatmen oder in die Augen bekommen.

Tipp 2 - Beton Gut in ForM

Sofern Du keinen Knetbeton verwendest, ist Dein Material ein Gießbeton. Das erfordert etwas Planung, weil Du für das, was Du basteln möchtest, eine Negativform benötigst. Die kann man selber basteln oder man zweckentfremdet andere Dinge als Form oder man nutzt fertige Gießformen aus PE (nicht so toll) oder Silikon (viel besser). 

Die wichtigste Aufgabe ist tatsächlich, eine gute Form für Dein DIY Projekt zu finden. Wenn Du schon mal mit Gießmassen gearbeitet hast, kennst Du das bestimmt. Man fängt an, im Supermarkt nach Dingen zu stöbern die man normalerweise nie kaufen würde aber deren Verpackung eine perfekte Form haben.

Ach so – und transparente Formen sind natürlich die allerbesten.

Tipp 3 - Kopfüber basteln

Je glatter die Form, desto feiner das Endergebnis – da kann der Beton glatt wie Marmor werden. Damit das funktioniert und man auch was davon hat, sollte man kopfüber arbeiten … Nein natürlich nicht Du, sondern die Form sollte auf Kopf stehen.

Das klappt natürlich nicht immer – aber wenn man es irgendwie hin bekommt, sollte man die Form auf Kopf stehend planen.

Tipp 4 - Glanzpunkte

Damit der Beton gut aus der Form kommt, nutzt man ein Trennmittel. Ich hab da so ein abgelaufenes Trennspray vom Grillen. Das hat der beste Ehemann von allen vor Jahren aussortiert aber für meine Gießformen funktioniert es super. Das Trennmittel hat noch einen weiteren Vorteil – Schlagmetall (welches auch gerne Blattgold genannt wird obgleich es gar keins ist) haftet an dem Ölfilm und es passt so unglaublich perfekt zum Beton. Das solltest Du unbedingt mal ausprobieren.

Tipp 5 - Farbspiel

Tipps Basteln mit Beton

Wenn Du farbigen Beton haben möchtest, dann benutze bitte keine Acrylfarbe, sondern nutze spezielle Farbpigmente für Beton. Mit einem kleinen Trick bekommst Du damit sogar einen Farbverlauf hin. Du arbeitest mit einer Form die auf Kopf steht und füllst dort zu einem Drittel Beton rein. Dann mischst Du Farbpigmente hinzu und füllst die Form zu einem weiteren Drittel. Zum Schluss noch mal Farbpigmente dazu und den Rest einfüllen.

Tipp 6 - 50% regel

Ganz wichtig – nie die Form mit einem Schwung füllen und nie ganz voll füllen. Am besten, Du füllst erst mal nur maximal 50% des Betons in die Form. Dann kannst Du die Form aufstauchen oder mit einem Spatel etwas nach stochern, um Luftblasen (die später ja oben sein würden) zu vermeiden bzw. zu entfernen. Hier macht sich eine transparente Form richtig gut.

Dann stellst Du Deine Form auf eine absolut gerade Oberfläche und füllst ganz langsam den Rest des Betons ein. Jetzt nicht mehr aufstauchen, rütteln, rühren oder bewegen, sondern einfach so aushärten lassen. Dann bildet sich auch kein Rand und Du musst Dein DIY zum Schluss auch nicht schleifen.

Tipp 7 - Cool bleiben

Hui – Dein Beton ist ein Blitzbeton und nach 10 Minuten fest aber Du bist noch nicht mal ansatzweise fertig? Also was da hilft, ist ein gute Planung und sehr sehr cool bleiben – ja Du auch aber auch der Beton. Also nimm zum Anmischen eiskaltes Wasser und der Beton selber darf auch kühl sein. Das hilft schon mal. Aber selbst wenn Dein Beton ein gemütlicher ist – in der prallen Sonne trocknen mag er nicht. Also kühl trocknen lassen.

Tipp 8 - auf den Tisch hauen

Das passiert ganz oft – der Beton mag nicht aus der Form kommen. Ich gehe mal davon aus, dass Du nicht das Trennmittel vergessen hast und dass Du keine Form genutzt hast, bei der der Beton gar nicht raus kommen kann – z.B., weil sich die Öffnung verjüngt. Komplett ausgehärtet ist der Beton auch – oder? Wenn das so ist, hilft Dir vielleicht mein Trick. Einfach die Form immer wieder leicht auf eine Unterlage (Brett) klopfen und dabei unermütlch sein. Ich spanne für so etwas gerne den besten Ehemann von allen ein – der ist viel geduldiger und vorsichtiger, als ich.

Tipp 9 - abstauben

Tipps Basteln mit Beton

Hurra – Dein Beton DIY ist aus der Form gehüpft und Du bist begeistert. Aber es staubt bei jedem Anfassen und hinterlässt überall einen grauen Schleier !?

Dafür gibt es spezielle Versiegelungen oder Wachse. Ich habe die besten Erfahrungen mit dem Überzugslack für Schlagmetall gemacht. Das war ein Zufallstreffer aber es funktioniert super und der Beton behält exakt die vorherige Optik – nur eben ohne Staub.

Tipp 10 - Tool Tipps

Da das richtige Mischungsverhältnis von Beton und Wasser so wichtig ist, benötigst Du eine Waage und bei sehr kleinen Beton Objekten (wie Schmuck) sogar eine Feinwaage.

Ich verwende zum Anmischen einen Mörtelbecher – ein Joghurtbecher tut es aber auch – und einen Silikonspatel (aus dem Backzubehör ausgemustert)

Kleine Pipetten mit Wasser helfen ungemein, wenn nur ein bis 2 Tropfen Wasser für die perfekte Konsistenz fehlen (was eigentlich immer der Fall ist)

Windlicht basteln aus Beton und FIMO

Windlicht basteln aus Beton und FIMO

Ich arbeite wirklich gerne mit Beton. Daraus kann man so viel machen. Beton ist formbar und macht deshalb, was man will und ich mag auch diesen wunderbar coolen Look. Eines meiner Lieblings Projekte mit Beton ist das Windlicht Basteln aus Beton mit FIMO und einem Hauch von Gold – sprich Schlagmetall.

Typisch für mich, dass ich im Oktober ein Hawaii Windlicht zaubere. Aber egal – ich liebe es einfach heiß und innig – immer nach dem Motto “Weihnachten geht auch am Strand”, ist die Hawaii Blume mein Weihnachtsstern.

Was mich darauf bringt, dass die Hawaii Blume in diesem Windlicht für meinen ganz persönlichen Geschmack steht. Im Herzen bin ich halt barfuß am Strand und das ist für mich zu jeder Jahreszeit völlig ok. Aber tatsächlich kann man die Blume natürlich durch einen Stern ersetzen und schwups ist das Weihnachtsgeschenk perfekt.

Eine gute GeschenkIdee ist Gold Wert

Windlicht basteln aus Beton und FIMO

Das coole an diesem Windlicht aus Beton und FIMO ist nicht nur die Hawaii Blume, sondern vor allem dieses golden schimmernde Innenleben. Um diesen Effekt hin zu bekommen, bedarf es mehr als nur einer Spraydose. Das schafft man tatsächlich nur mit Schlagmetall oder Blattgold.

Eigentlich ist die Arbeit mit Schlagmetall nicht schwer. Mir kommt es zwischendurch zwar immer etwas kniffelig vor – aber das Ergebnis ist trotzdem jedes mal toll.

Im Prinzip geht das Arbeiten mit Schlagmetall ganz einfach. Man pinselt die zu vergoldene Fläche vorher mit Anlegemilch ein (das ist so ein bisschen klebrig wie Latex), wartet 10 Minuten und dann hat man ca. eine Stunde Zeit, das Blattgold aufzulegen. Ich benutze dafür immer eine Pinzette und einen Pinsel, rupfe mir von den Blattgold Blättern kleine Stückchen ab, lege sie auf und drücke sie mit dem Pinsel sanft an.

Wenn die komplette Fläche belegt ist, wirbele ich mit dem Pinsel etwas herum um Überstände zu entfernen. Nach ca. ein bis zwei Stunden poliere ich mit einem weichen Tuch nach und das Ergebniss haut mich immer wieder um. Ich stehe nicht auf bling bling – aber auf Schlagmetall fahre ich voll ab.

DIY Geschenkidee - ein selbst gebasteltes Windlicht aus Beton und FIMO

Windlicht basteln aus Beton und FIMO

Ich finde, ein selbst gebasteltes Windlicht aus Beton und FIMO ist eine wundervolle Geschenkidee. Handgemacht mit ganz viel Liebe und individualisiert über ein persönliches Motiv und dann noch das golden schimmernde Innenleben. Hach …. das ist irgendwie voll mein Ding. Aber ich bin ehrlich – meines behalte ich selber.

Trotzdem – Weihnachten steht vor der Tür und da werde ich solche Windlichter verschenken. Sicher nicht alle mit einer Aloha Blume – aber vielleicht welche mit einem Stern oder mit einem Herz. Der Vorteil bei der Variante mit dem Stern oder Herz ist, dass man keine Schablone braucht und nichts ausschneiden muss, sondern einfach mit einem Backförmchen ausstechen kann.

Man kann auch kleine Schlangen, einen Namen, ein Wort oder ein Herz aus FIMO formen und so in den Beton einlassen. Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt. So habe ich auch diese Windlichter mit Herz gebastelt.

 

Anleitung - Windlicht basteln aus Beton und FIMO

Windlicht basteln aus Beton und FIMO selber machen

Das Beton Windlicht wird gegossen. Dafür brauche ich eine Form, in die ich den Beton eingieße und einen Stempel den ich in den Beton einsetze, um den Hohlraum in der Mitte zu formen.

Um eine geeignete Form zu finden, lasse ich mich gerne beim Gang durch den Supermarkt inspirieren. Für mein Windlicht habe ich einen Becher rote Grütze und einen Becher Lassi gekauft.  Der größere Becher mit der roten Grütze ist transparent. Das ist für meinen Zweck perfekt. Der Lassi Becher ist schön schlank und passt da super rein. Wenn ich den kleinen Becher in den großen Becher halte, ist rund herum und auch am späteren Boden ein ausreichend großer Abstand, damit da auch genügend Beton hin fließen kann.

Ich klebe den leeren Lassi Becher mittig auf die Innenseite des Deckels von dem größeren Rote-Grütze Becher – das ist mein Stempel.

Der große Becher wird von innen ganz leicht eingeölt. Da reichen ein paar Tropfen und das wische ich dann auch mit einem Küchenkrepp wieder aus. Der kleinere Becher (Stempel) wird von außen ganz leicht geölt. Das ist die Ausgangbasis für das Gießen meines Betontöpfchens.

DIY Geschenke Crafts Beton Windlicht

Wiebkes DIY Anleitung für Windlicht aus Beton

Windlicht basteln aus Beton und FIMO

Hier fehlt mir leider noch ein Foto. Aber vom Prinzip muss man 2 Farben FIMO so ausrollen und falten, dass ein Farbverlauf entsteht.

Windlicht basteln aus Beton und FIMO

Auch hier fehlt das Foto. Die Hawaii Blume habe ich mir ausgedruckt und ausgeschnitten (neidisch auf alle Plotterbesitzer) und dann auf das FIMO gelegt und mit einer Bastel-Nagelschere das FIMO ausgeschnitten. FIMO ist zwar etwas weich aber das funktioniert wirklich viel besser, als man denkt.

Windlicht basteln aus Beton und FIMO

Das FIMO klebt ganz wunderbar an der leicht gefetteten transparenten Form. Man kann die Blume auch noch leicht andrücken. dadurch werden sogar die Zacken, die beim Ausschneiden entstanden sind, geglättet.

Windlicht basteln aus Beton und FIMO

Jetzt den Beton anmischen und einfüllen. Erst mal nur ein Drittel. Und dann schön rütteln, damit die Luftblasen schon mal raus gehen. Danach den Rest einfüllen – aber alles maximal bis zur Hälfte der Blume.

Windlicht basteln aus Beton und FIMO

Jetzt den Stempel einsetzen. Das ist ein kleinerer Becher, der in den Deckel des großen Bechers eingeklebt wurde und der von außen leicht geölt ist, damit er später wieder raus geht.

 

Jetzt muss man Geduld haben. Durch  den Deckel trocknet der Beton kaum – aber er härtet aus. Deshalb kann man am nächsten Tag den Deckel abnehmen. Der innere Becher wird aber sicher stecken bleiben. Nach ein paar Stunden kann man den inneren Becher entfernen und, wenn alles komplett durch getrocknet ist, wird das Töpfchen fast von alleine aus der Form kommen.

Windlicht basteln aus Beton und FIMO

Das völlig durchgetrocknete Töpfchen muss man dann noch nach Anleitung in den Backofen, damit das FIMO fest wird. Danach geht es ans Vergolden.

Windlicht basteln aus Beton und FIMO

Man trägt Anlegemilch auf, lässt diese 10 Minuten antrocknen und hat dann ca. eine Stunde Zeit das Schlagmetall in das Töpfchen zu bekommen.

Die Arbeit mit Schlagmetall ist etwas kniffelig aber das ist nicht schlimm. Wenn das Ergebnis nicht perfekt ist dann gibt es dem Töpfchen sogar einen individuellen Touch. Hier ist die Devise: einfach machen. Nur darauf achten, dass es keinen Luftzug gibt. Das ist bei Schlagmetall nämlich gar nicht gut 😉

Windlicht basteln aus Beton und FIMO

Das fertige Windlicht ist dann ein richtiges Kunstwerk. Handgemacht mit ganz viel Liebe von Dir und ein echtes Unikat.

DIY-Smartphone-Halter

DIY Smartphone Halter

Geht super einfach und ist mega praktisch – der DIY Smartphone Halter. Ganz einfach mit Beton und Souveniers vom Strand Urlaubsfeeling für das Home Office zaubern.

Dieses Jahr ist irgendwie alles sehr speziell. Wir haben mehr Zeit, arbeiten im Home – Office und fahren vermutlich nicht in den Urlaub.
Das beste, was man machen kann, ist, das beste daraus zu machen und genau dafür habe ich ein perfektes Lieblings DIY von mir für Dich.

Ich zauber mir einfach ein bisschen Urlaubsfeeling in mein Home – Office.
Souveniers vom Strand habe ich hier eh überall herum liegen oder in diversen Schatzkisten verstaut. Wer das Maritime so gar nicht mag – man kann natürlich auch eine alte CD und Glasperlen benutzen.

Aber für meinen DIY Smartphone Halter darf es ja gerne etwas Meer sein.

Das brauchst Du für den DIY Smartphone halter

Das geht so einfach.

Für meinen DIY Smartphone Halter brauchst eine geeignete Form – ein leerer Mascarpone Becher macht sich hier zum Beispiel ganz gut – und ein paar Deiner dekorativen Schätze, die Du verarbeiten möchtest.

Ich habe mich in diesem Fall für Treibholz und eine Muschel entschieden – Steine oder Seeglas sind aber auch wundervoll.

Du brauchst ein höheres Element, an dem sich das Smartphone anlehnen kann und ein kleineres Element als Stopper.

Die Smartphone – Lehne (ich nenn das jetzt einfach mal so) sollte ein ganz klein wenig schräg nach hinten stehen – aber nicht zu sehr, sonst kippt Dein DIY Smartphone Halter später nach hinten über.

DIY Smartphone Halter Beton Gadget

So wird´s gemacht

DIY-Smartphone-Halter

Den Becher musst Du ganz leicht einölen – am besten mit einem etwas fettigen Küchenpapier.

Die Smartphone – Lehne klebst Du am einfachsten mit etwas Heißkleber in den Becher. Sobald der Heißkleber fest und die Lehne einigermaßen fixiert ist, rührst Du den Beton an.

Ich habe 400g Betonpulver verwendet – weniger als 300g solltest Du nicht einplanen.

Das war es schon fast. Den Stopper klebst Du später – wenn der Beton trocken ist – einfach auch mit Heißkleber am Betonsockel fest.

Ein richtig schönes und schnelles easy DIY und vielleicht kannst Du damit ja auch Deine jugendlichen Kids begeistern, die sich Ihren eigenen DIY Smartphone Halter ja auch selber bauen können.