Schablonen selber machen

Schablonen selber machen

Schablonen selber machen geht ganz einfach und vor allem geht es auch sehr preiswert mit einem simplen Upcycling Trick.

Wer mich kennt, ahnt sicher schon, was kommt und schnappt sich vermutlich direkt eine leere Milchtüte … na – hab ich Dich ertappt? Das freut mich und Du liegst damit mal wieder richtig.

Vor allem, wenn Du einen Plotter hast, zeige ich Dir jetzt gleich, wie Du richtig viel Geld und vor allem sehr viel Müll sparen kannst.

ein freebie für den Frieden

Schablonen selber machen peace sign

Inspiriert von den tragischen Ereignissen in der Ukraine habe ich diese Plotter Vorlage für jeden, der sie gerne privat nutzen möchte, gebastelt. Auch, wenn Du keinen Plotter hast – die Vorlage ist so reduziert und fehlerverzeihend – die kannst Du auch mit einer kleinen Schere sehr gut von Hand ausschneiden.

Ich werde noch T-Shirts und Stoff Taschen mit diesem Symbol schablonieren – einfach, weil ich wirklich das Bedürfnis habe, meinen Wunsch nach Frieden für alle Menschen nach Außen zu zeigen.  Es hilft vermutlich nicht – aber mir tut es gut, wenn ich das Symbol bei anderen oder bei mir sehe.

Schablonieren - basics

Schablonen selber machen

Schablonieren geht so:

Man nehme eine Schablone – am besten eine, die klebt. Dann klebt man eben diese auf den Untergrund, den man verschönern möchte und dann stupst man mit einem Schwämmchen oder einem Schablonierpinsel dünn Farbe auf die Schablone, bis alle Strukturen mit Farbe ausgefüllt sind. Jetzt kurz antrockenen lassen und dann die Schablone abziehen.

Ich bin immer wieder gespannt ob ich es geschafft habe, die Schablonen wirklich gerade zu positionieren – klappt nie – man gewöhnt sich aber daran…

SchAblonen selber machen aus Milchtüten

Mein Tipp und Trick für selbst gemachte Schablonen – nimm einfach Milchtüten.

Die haben mehrere Vorteile. Die silberne Schicht ist absolut glatt und saugt keine Farbe auf. Sie hat außerdem die versteckte Eigenschaft, dass sie klebt, wenn sie erhitzt wird. Deshalb kann man Schablonen aus Milchtüten auf einen hitzebeständigen Untergrund ganz einfach aufbügeln und dann in aller Ruhe schablonieren.

Trotzdem ist das Material sehr stabil und deshalb lässt sich die aufgebügelte Milchtüte nach dem Schablonieren auch wieder sehr gut ablösen. Da die silberen Schicht fest verklebt war und keine Farbe aufsaugt, beleiben auch feine Strukturen sehr schön sauber und verwischen nicht.

Mit diesem Tipp sparst Du nicht nur eine Menge Geld (Plotterfolien sind ja schon mal richtig teuer – Du sparst vor allem viel Plastikmüll. Die Milchtüten Schablone kannst Du unter Umständen sogar mehrfach verwenden und selbst wenn nicht, hast Du ja nur Abfall verbraucht, den Du eh vor Ort hattest – das spart nicht nur die Ressourcen in Deinem Portemonaie.

Schablonen selber machen step 1

Die vom Herstellerauftruck befreite Milchtüte kann im Plotter als mittelstarker Karton ganz normal geschnitten werden.

Schablonen selber machen step 2

Das Entgittern ist ebenso einfach, wie bei normalen Karton.

Schablonen selber machen step 3

Im Gegensatz zu einfachem Karton, kann man die Milchtüten auf den Untergrund aufbügeln.

Schablonen selber machen step 4

Die aufgebügelte Schablone hält richtig fest und lässt sich wunderbar schablonieren

Schablonen selber machen step 5

Nach dem Trocknen einfach abziehen. Selbst, wenn die Milchtüten Schablone dabei kaputt geht, lässt sie sich trotzdem sehr gut und vollständig vom Untergrund trennen.

Schablonen selber machen step 6

Das Ergebnis ist wie erwartet und entspricht genau der Vorlage.

Schablonen selber machen pin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.