beeren tiramisu

Beeren Tiramisu im Glas – ohne Ei

    So einfach und leckerer als das Original: Beeren Tiramisu im Glas und ohne Ei – dafür mit richtig viel Frucht. Das musst Du unbedingt probieren und Du wirst es immer wieder machen.

    Ich liebe Beeren und ich stehe voll auf Mascarpone und ich mag leckere, einfache Desserts im Glas. Daraus entstanden ist dieser Dauerbrenner in meiner Küche, der mir nicht nur zur klassischen Beeren Saison, sondern das ganze Jahr über immer wieder viele Komplimente beschert … na ja … zumindest wenn ich was davon abgebe. 

    alles aus beeren - ab ins glas

    beeren tiramisu

    Ich hab keinen grünen Daumen – aber ich habe richtg viele Beerensträucher im Garten und die stören sich überhaupt gar nicht daran, dass ich gartentechnisch ´ne ziemliche Niete bin. Allerdings haben diese kleinen Futterproduzenten mich fast den ganzen Sommer im Griff. Plötzlich sind irgendwelche von den süßen Früchtchen reif und dann wird hier genascht, geschlemmt, entsaftest, getrocknet und alles, was nicht rasend schnell im Bauch ist, landet früher oder später in Gläsern – auch so ´ne Leidenschaft von mir.

    Zum Beispiel bei der Johanisbeere – die liefert in diesem Fall die Beeren für mein Tiramisu – total lecker.  Ich habe daraus aber auch Saft gewonnen für ultra leckeres Gelee. Man – schmeckt das gut auf meinen Mohn-Sesam-Zöpfen und es ist echt eines meiner Top Geschenke aus der eigenen Küche.

    Wo Saft aus Früchten gewonnen wird, bleibt der Trester übrig und den kann man nur mit Zucker und etwas günstigen Schnaps aufgegossen einfach stehen lassen und hat spätestens zur Advents- und Wichtelzeit einen super leckeren selbst gemachten Likör. Den trink sogar ich und ich trinke eigentlich überhaupt keinen Alkohol. Ähhh…. na hoffentlich ist das jetzt keine Negativwerbung … ups.

    Was von den Johannisbeeren noch übrig bleibt, sind die Blätter. Du ahnst es – natürlich kann man auch daraus etwas machen. Das fügt sich auch super gut, weil man bei der Ernte eh ein paar von den alten Ästen vom Johannisbeerstrauch abschneiden soll und da sind nicht nur Beeren, sondern auch Blätter dran und die lasse ich einfach trocknen und habe dann ganz tolle und mega aromatische Blätter für einen selbst gemachten Tee.

    Den Tee kann man auch verschenken – mach ich aber nicht – den süffel ich selber, denn der soll nämlich auch gut gegen Migräne sein. Kann zumindest nicht schaden – denke ich mir.

    Merkst Du, worauf ich hinaus will? Beeren Sträucher oder Ranken (z.B. Brombeeren) sind echt total unkompliziert, wunderschön, super ertragreich und vielseitig noch dazu. Die gehören in jeden Garten – nicht nur für uns, sondern vor allem auch für die Insekten und Vögel, denn die lieben die Beerensträucher auch und wir haben alle einen Nutzen davon.

    Beeren Liebe im Glas

    beeren tiramisu im glas

    lecker – oder? Nach ein paar Stunden im Kühlschrank haben sich die Löffel Biskuit wunderbar mit dem Saft der Beeren voll gesogen und die aufgeschlagene Mascarpone Creme ist wunderbar fluffig geworden.

    Natürlich schmeckt die Kombination hervorragend und mit einer Prise Kakao Pulver oben drauf erreicht man wirklich alle Geschmackssinne. Genau das braucht man für ein perfektes Dessert.

    Aber nicht nur Geschmack und Textur sind optimal – es ist auch so ein wunderbar praktisches Dessert. Zum einen kann man es gut vorbereiten und zum anderen sind Desserts im Glas eh immer super praktisch. Da in der Mascarpone Creme keine Ei verarbeitet wurde, kann man das Dessert auch gut 2 bis 3 Tage aufbewahren.

    Außerdem ist es wirklich fix gemacht und es schadet überhaupt nicht, wenn man TK Früchte verwendet – ganz im Gegenteil.TK Früchte sind sogar super gut geeigent, weil sie beim Auftauen Saft verlieren und genau den braucht das Beeren Tiramisu, damit die Biskuits den tollen Saft schön aufsaugen können.

    Also setze doch einfach Löffelbiskuits, Mascarpone, Sahne und TK-Früchte direkt auf Deine nächste Einkaufsliste – nur mal so als Tipp.

    Rezept für eine fruchtiges beeren Tiramisu im glas ohne Ei

    Beeren Tiramisu

    Beeren Tiramisu - ganz einfach und viel leckerer als das Original im Glas und ohne Ei
    Zubereitungszeit15 Min.
    Ruhezeit2 Stdn.
    Arbeitszeit2 Stdn. 15 Min.
    Gericht: Nachspeise
    Land & Region: Italienisch
    Keyword: Beeren, Tiramusu
    Portionen: 6
    Cost: € 4

    Zutaten

    • 1 Paket Löffelbiskuit
    • ca. 600 g Beeren (z.B. Johannisbeeren - kann auch TK Ware sein)
    • 200 g Mascarpone
    • 60 g Zucker
    • 100 g Sahne steif geschlagen
    • 1 Tl Kakaopulver

    Anleitungen

    • Den Löffelbiskuit jeweils dritteln und die Stückchen davon in Gläser stellen, so dass der Boden bedeckt ist.
    • Die Beeren mit Saft (sofern vorhanden) auf den Biskuit geben. (siehe Anmerkungen)
    • Jetzt die Mascarpone mit den 60 Gramm Zucker kräftig vermischen. Das geht anfangs schwer, weil die Mascarpone sehr fest ist - wird dann aber immer leichter.
      Dann kann man nach und nach die steif geschlagene Sahne unterheben.
      Die fertige Mascarpone Creme als oberste Schicht in das Glas füllen.
    • Die Gläser für mindestens 2 Stunden oder über Nacht im Kühlschrank durch ziehen lassen.
    • Vor dem Servieren mit etwas Kakaopulver bestäuben.

    Notizen

    Der Biskuit muss ein wenig durchfeuchtet werden. Deshalb kann man für diese Rezept auch TK Beeren verwenden weil die beim Auftauen Saft frei geben.
    Frische Beeren kann man entweder ein wenig im Glas andrücken - so dass sie Saft verlieren - oder man kocht die Beeren mit etwas Zucker und vielleicht ein wenig Likör, Saft oder Schnaps auf.
    beeren tiramisu ohne ei

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Recipe Rating